BARBARA FREY

Schauspielerin

Barbara Frey
Schauspielerin

Alles prüfe der Mensch,
sagen die Himmlischen, dass er,
kräftig genährt, danken für alles lern.
Und verstehe die Freiheit,
aufzubrechen, wohin er will.
Hölderlin aus Prometheus
.

Zur Person
Barbara Frey

Kurz-Vita
  • Name: Barbara Frey
  • Geburtsdatum: 1. Mai 1955
  • Geburtsort: Stuttgart, Deutschland
  • Abschluss: Diplom der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart (1974-1977)
  • Körpergröße: 164 cm
  • Konfektion: 36/38
  • Dialekte: Schwäbisch
  • Fremdsprachen: Englisch
  • Sport: Ballett, Jazz-Dance, Eiskunstlauf, Yoga
  • Musikinstrument: Klavier
  • Gesang: Alt, Musical, Chanson und Sprechgesang
Ensemble-Mitglied
  • 1977/78 Stadttheater Basel; Intendant: Hans Hollmann
  • 1978/79 Schauspiel Frankfurt/Main; Intendant: Peter Palitzsch
  • 1979/80 Thalia Theater Hamburg; Intendant: Boy Gobert
  • 1980 bis 1984 Staatliche Bühnen West Berlins; Intendant: Boy Gobert
  • 1984/85 Stadttheater Heidelberg; Intendant: Peter Stoltzenberg
  • 1987 bis 1990 Staatliche Bühnen West Berlins; Intendant: Heribert Sasse
Theater-Gastverträge
  • u. a. an der Freien Volksbühne West Schaperstraße
  • Komödie am Kurfürstendamm
  • Brandenburger Theater/Havel
  • BE am Schiffbauerdamm Berlin
TV- und Kino-Rollen
  • seit 1976 u. a. Tatort
  • Traumschiff
  • Liebling Kreuberg
  • Der letzte Zeuge
  • Wolffs Revier
  • Ein Bayer auf Rügen
  • Der Schattenmann
Hörspiele
  • u. a. bei Radio Studio Basel, SDR, SWF, SWR, WDR, NDR, SFB
Lesungen
  • Literaturhaus Berlin, Fasanenstraße
  • Club Gainsbourg, Brel 1ere Etage
  • Salon Noir zu der Ausstellung „Melancholie“ in der Neuen Nationalgalerie Berlin
  • Brandenburger Theater, Sommerlesungen mit Solisten aus dem Orchester
.
.

Showreel 2017

.

Barbara Frey
Theater

Sommer 14 –
Ein Totentanz

von Rolf Hochhuth,
BE Theater am Schiffbauerdamm Berlin, 2014

Barbara Frey als Lady Jennie Randolph Churchill
Barbara Frey spielte im August 2014 in „Sommer 14 – Ein Totentanz“ von Rolf Hochuth am BE Theater am Schiffbauerdamm Berlin die Rolle der Mutter von Winston Churchill, Lady Jennie Randolph Churchill, Regie: Thorsten Münchow
Im Bild (v.l.n.r.): Thomas Giebel, Barbara Frey, Christian Mey, Rüdiger Joswig
.
Barbara Frey - Sommer 14
.

Wessis
in Weimar

von Rolf Hochhuth
am Brandenburger Theater/Havel 2009/2010

In dem Episodenstück Wessis in Weimar, Regie: Christian Kneisel, spielte Barbara Frey fünf Rollen:

  • Prolog
    Rolle: Hildegard
  • Goethe Hotel Weimar
    Rolle: Beschließerin
  • Systemnah
    Rolle: Professorin
  • Die Launen des Glücks
    Rolle: Ministerin Leutheusser-Schnarrenberger
  • Ossis Diebe, Wessis Hehler
    Rolle: Ruth
.

Aktuelles

Sommer 2018

Berliner Festspiele im Martin-Gropius-Bau, Ausstellung „Welt ohne Aussen“: im Zeitraum vom 08.06.2018 bis 05.08.2018 Tanz mit Sprechgesang in der Installation „Oh, this is so contemporary“, von Tino Seghal.

September 2016

Barbara Frey spielte die Rolle Babayeva in dem Kunst-Kurz-Kino-Film „Eine kleine Anekdote“ (AT)
Regie: Timo Benit, Bildgestaltung: Konstantin Kann, Produktion: Grischa Sautter,
bei der dffb, Deutsche Film- und Fernsehakadamie Berlin GmbH

November 2015

Barbara Frey spielte die Standesbeamtin Sabine Kraft (NR Anfang November 2015 abgedreht) in dem neuen, spannenden (noch in der Produktionsphase) KINOFILM „VOLLMOND“ (Dreh-Arbeitstitel)
Buch und Regie: ANDREAS ARNSTEDT bei der Produktionsfirma QUESTIONMARK ENTERTAINMENT
.

Kontakt

Barbara Frey
barbara1-frey1@gmx.de

Vermittlung durch:
Schauspielagentur Mai & Juli
Postfach 1212
14963 Ludwigsfelde

http://www.maiundjuli.de
info@maiundjuli.de

Von Autogrammwünschen bitte ich ausdrücklich abzusehen. Dennoch eingehende Autogrammpost wird nicht bearbeitet. Ich bitte um Verständnis und bedanke mich für die Beachtung.
.

Vielen Dank
für Ihre
Nachricht.

Ich werde mich umgehend bei Ihnen melden.

.